Betriebliche Sofortmassnahmen: Grobcheck bei ARA

 

Die Eingabefrist für den Grobcheck wurde verlängert!

Reservation der Gelder bis 31.08.2018 (Anmeldung)

Eingabe des Grobchecks bis 31.10.2018

Der Energieverbrauch macht durchschnittlich 15% der gesamten Betriebskosten einer ARA aus. Untersuchungen haben gezeigt, dass mit einfachen Massnahmen – sogenannten betrieblichen Sofortmassnahmen – schweizweit 4-8 GWh/a Strom eingespart werden können. Die Massnahmen sind einfach und zu niedrigen Kosten umsetzbar und können mit einem Grobcheck von InfraWatt einfach eruiert werden.

Klären Sie mit diesem kurzen Vorcheck ab, ob ein Grobcheck in Frage kommt:

Treffen 3 oder mehr Fragen zu, empfehlen Experten einen Grobcheck durchzuführen.

Dank des Grobcheck von InfraWatt mit Unterstützung des Bundesamtes für Energie, BFE, können Grobchecks auf Kläranlagen finanziell unterstützt werden: max. 3'500 Sfr. respektive 50% der effektiven Kosten. Eine Bedingung zur Umsetzung von Massnahmen besteht nicht.

Weitere Details zur Gesuchstellung, einen Mustergrobcheck sowie die Word-Vorlage dazu finden Sie im Anhang. Empfehlenswert ist zudem die BFE-Broschüre "Energetische Sofortmassnahmen auf ARA".

AnhangGröße
Vorlage Grobcheck_ARA_160117.doc1.44 MB
Flyer_Grobcheck_ARA_040917.pdf5.93 MB
Musterbeispiel ARA Obfelden.pdf1.71 MB
Musterbeispiel ARA Romanshorn_Grobcheck.pdf1.97 MB
2017_03_00_BFE-Broschuere_Energetische_Sofortmassnahme_auf_ARA.pdf1.11 MB
2017_05_A&G_Sofortmassnahmen.pdf866.48 KB